Verdientes Kirmesbier

Vier teils sehr schöne Buden beim Comeback von Haif. Ansonsten darf in der Tradition von Dechant Jakobs die weitere Predigt zum Kirmeswochenende auch einmal ausfallen.

Anell Damian – Jödner Michael, Karos Rainer, Alten Hans-Joachim – Hanschmann Marian, Bohr Carsten, Schuh Marco, Jäckels Andreas, Heinemann Stefan – Schuh Michael, Graf Björn – Gubernator Winfried, Wilhelm Günter, Grundhöfer Thomas

Coach:   Wagner Dieter

Schiedsrichter:   Berger Werner

Torschützen:    1:0 Graf Björn

                       2:0 Schuh Michael

Dreierpack im Minutentakt

(wm) Im heutigen Auswärtsspiel trafen wir auf eine sehr motivierte und auch sehr "jugendliche" Mannschaft aus Gusenburg/Grimburg. Relativ schnell war klar, dass dies heute ein von vielen Zweikämpfen geprägtes Spiel werden sollte. Nach gut zehn Minuten konnten wir durch Langen das 1:0 erzielen, im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit versäumten wir es wieder einmal, unsere klaren Chancen in Tore umzusetzen. Statt mit einer 2- oder 3-Tore Führung in die Pause zu gehen, fingen wir uns wiedermal durch eine Unaufmerksamkeit mit dem Pausenpfiff den Ausgleichstreffer.

Bobby is back!

Und das zur rechten Zeit und auf ungewohnter Position, ansonsten souverän wie eh und je. Denn zum Spiel gegen die AH Merchingen im Rahmen des Turniers in Wadrill reisten wir ohne gelernten Stürmer und auch nur mit „11,5“ Mann an. Von daher schickte Regisseur Olli Andy und Bobesch als Anspielstationen vorne rein, der Rest stellte sich von alleine auf.

Bänder reißen, die Serie nicht

Sorry Uwe, diese garstige Schlagzeile kommt nicht aus meiner Feder, für die darf Maikel dir einen ausgeben…Kurz vor Spielbeginn gegen die Gäste aus Morbach mal noch ein richtig schöner Schauer auf`s Geläuf, als wären die nicht schon schnell genug gewesen. Sehr schnell leider auch die erste und leider nicht letzte Verletzung des Tages, Uwe verdreht sich ohne Fremdeinwirkung das Knie und sorgt erstmal für den Schocker des Spieltages, auch wenn das später wieder etwas besser aussah.

Schön brav über außen

Scheint doch so, als würde den Eröffnungsansprachen von Trainer Stipp wirklich ab und an mal Gehör geschenkt. So zum Beispiel am Samstag auf gewohnt gepflegtem Spieluntergrund in Hentern, wo die Nutzung der gesamten Spielfeldbreite eingefordert wurde. Abwehrtechnisch runderneuert ging es gegen defensiv gut gestaffelte Hausherren zu Werke, was zu mangelnden Strafraumszenen beiderseits führte.

und jährlich grüßt das Murmeltier

Da standen wir wieder 3 Spieltage vor Schluss auf dem Platz an der Sonne. Punktgleich mit Föhren und Ralingen und Ehrang unmittelbar im Nacken. Und an diesem Sonntag mussten wir dann nach Ehrang im direkten Duell um den großen Traum. Nach einer schwachen Trainingswoche aufgrund von Arbeit, Krankheit und persönlichen Gründen mussten wir kurzfristig auch noch auf unsere beiden Außenverteidiger Thome und Liter verzichten. Timo reiste nur notgedrungen erkrankt mit. Dennoch sollte sich die erste 11 sehen lassen und wir versuchten zu Beginn gegen die robusten Trierer mitzuhalten.

Tanz in den Mai mit der goldenen Zahl 3

Mitten im langen Maiwochenende hatten wir sonntags nochmal eine fußballerische Aufgabe zu lösen. Nachdem nun auch die Gedanken des Verfassers wieder klar sind, folgt auch der dazu passende Bericht zum Spiel. Zu Besuch war die Reserve aus Tarforst, die eine Woche zuvor den Spitzenreiter aus Föhren bezwingen konnte. Wir waren also gewarnt und wurden zu Beginn der Partie auch nicht enttäuscht. Mit viel Tempo und guten Kickern fingen die jungen Wilden des FSV an. Die Folge war das 0:1 nach 3 Minuten.